wingwave® Coach

Blockaden und ihr Ursprung

Die meisten von uns kennen das … ich auch: Dinge die getan oder Entscheidungen, die getätigt werden müssen, werden aufgeschoben.. bis morgen.. ja dann mache ich das ganz bestimmt. Obwohl DU genau weißt, was zu tun ist um DEIN Ziel zu erreichen – Du schiebst es immer weiter vor Dir her.

Was also hält Dich immer wieder davon ab? Die meisten Saboteure kommen aus der Kindheit. Da, wo wir bestimmte Glaubenssätze von außen erfahren haben.

Bei mir war es der Satz:

Dafür bist DU zu klein.. das schaffst DU doch nie!

Ich wollte nur weit springen und habe somit geglaubt, dass ich es nicht kann. Und ich habe es auch nie geschafft … nicht verwunderlich, oder?

Wenn man solche Dinge gesagt bekommt tut das weh, und es ist ein echter, emotionaler Schmerz. Unser System speichert das sofort ab … als Schmerz … egal ob es physischer Schmerz ist wie z.B. ein Schnitt in den Finger, oder ein psychischer-emotionaler Schmerz wie z.B. die Aussage: Das schaffst DU nie, ist.

Unser Unterbewusstsein hat es als WAHRHEIT abgespeichert und es begleitet uns unser Leben lang.

Diese Blockaden begleiten uns täglich.

Wingwave®hilft dabei, diese Dinge aufzulösen um ein leichteres Leben zu leben.

Sei es DIR wert!!

Wie entsteht Angst?

Angst entsteht durch Schlüsselreize also durch Gedanken und Erinnerungen. Diese Reize erfahren wir über das Fühlen, Riechen, Hören, Sehen oder Schmecken. Diese Reize bzw. Meldungen landen im Thalamus – das Tor zum Bewusstsein. Die Meldungen aller Sinnesorgane laufen hier zusammen. Von hier aus werden die Reize an die Großhirnrinde weitergeleitet und in Bilder umgewandelt.

Wenn nun in der Vergangenheit etwas ähnliches passierte, kann das Gehirn dies als gefährlich werten.

Sofort wird diese Info an die Amygdala, unserem Angstzentrum von dem wir in beiden Gehirnhälften je eine haben, weitergeleitet. Dies kann auch bei sehr gefährlicher Einstufung direkt passieren, ohne den Umweg über die Großhirnrinde.

Die Amygdala entscheidet jetzt über die Emotion. Entscheidet sie sich für die Angst so schickt sie diese Info sofort an den Hippocampus, der unsere vegetativen und hormonellen Prozesse steuert, um die entsprechenden körperlichen Vorgänge in Gang zu setzen.

Der Hypocampus sendet nun elektrische Impulse an die Nebennieren welche sofort Botenstoffe ausschütten wie z.B. Adrenalin und Noradrenalin. Das Adrenalin lässt unser Herz schneller schlagen, der Blutdruck erhöht sich und somit wird mehr Blut in unsere Muskulatur gepumpt.

Das Noradrenalin erregt und aktiviert uns, macht uns wacher, aufmerksamer und leistungsfähiger. Unsere Pupillen erweitern sich, für den guten Durchblick auf der Flucht.

  • Wir atmen schneller um unseren Körper mit mehr Sauerstoff zu versorgen und somit wird unser Stoffwechsel beschleunigt.
  • Unsere Körpertemperatur steigt an bis hin zu kalten Schweißausbrüchen.

Nach weniger als einer Sekunde ist unser Körper zur Flucht oder zum Kampf bereit.